Dieses Web nutzt für seine Dienstleistungen, Personalisierung der Werbungen und Analyse der Besucherzahl Cookies. Durch die Nutzung dieses Webs sind Sie damit einverstanden. (Mehr Informationen)
Orkla übernimmt die Hamé

Orkla übernimmt die Hamé

Die norwegische Gruppe Orkla – der führende Markenhersteller von Gebrauchsartikeln – hat das Abkommen über die Übernahme der tschechischen Nahrungsmittelfirma Hamé abgeschlossen. Die Gruppe Hamé ist ein führender mitteleuropäischer Hersteller von Pasteten, Fleischkonserven, Fertigspeisen, Fruchtmusen, Ketchups, Säuglingsnahrungen und weitere Arten von haltbaren und gekühlten Nahrungsmitteln. Die Hamé wird durch den bisherigen Besitzer -  in Luxemburg ansässigen private equity holding - verkauft. Dieses Abkommen muss noch durch betreffende Organe für den Schutz des Wirtschaftswettbewerbs genehmigt werden.

 „Diese Änderung nehme ich positiv wahr. Die Hamé-Gruppe wachst und außerordentlich gedeiht. Die Firma braucht nun einen starken, erfahrenen Eigner,  der ihr einen neuen Impuls gibt, ihr volles Potenzial genügend ausnutzt und sie bei ihrem weiteren Wachstum und ihrer Entwicklung unterstützt, “ betonte der Generaldirektor der Hamé Martin Štrupl

Die Gesellschaft Hamé ist eine der führenden tschechischen Nahrungsmittelfirmen, die sich mit der Herstellung der haltbaren sowie gekühlten Nahrungsmittel beschäftigt. Die Tradition dieser Firma reicht bis in die 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts.  

Die Hamé gedeiht in den letzten Jahren und wächst wesentlich. In 2014 erhöhte sie ihre Umsätze für die eigenen und importierten Produkte zwischenjährlich um 8 % zu 5,548 Mrd. Kč, während in den ersten sechs Monaten 2015 betrug der Zuwachs der Umsätze sogar 14 % im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum 2014. Die Umsätze stiegen nicht nur dank des wachsenden Exports der Produkte in den meisten Schlüsselmärkten, wie die Slowakei, Ungarn, Rumänien oder Deutschland sind, aber auch dank der positiven Entwicklung auf dem Markt in der heimischen Tschechischen Republik.

Der Hamé ist es in der letzten Zeit auch gelungen, ihre Versand- und Herstellungsportfolio bedeutend zu erweitern. In 2014 in Rumänien hat sie die Marke La Grande Famiglia gekauft, die auf jenem Markt mit Seafood-, Senf-, Fruchtmus-oder Paradeiser-Sortiment handelt. Und im Oktober 2014 gab die Hamé die Akquisition der Gesellschaft DOMA, Prešov, die der größte slowakische Hersteller von Majonäsen, Majonäsensoßen, gewürzten Soßen, Tatarensoßen und Marinaden ist, zu Kenntnis.

Die Hamé teilte auch in diesem Jahr die fortlaufenden Investitionen in die Modernisierung eigener Produktion und weitere Schritte im Wandel und der Ergänzung eigener Sortimentreihen und in der Erweiterung des Produktportfolios mit.  Zurzeit hat die Hamé in ihrem Portfolio zu 1700 verschiedener Produktarten: Pasteten, Fleischkonserven, Fertigspeisen, Gemüseartikel, Obstmischungen, Fruchtmusen, Kompotte, Säuglingsnahrungen, Baguetten, Sandwiches, Ketchups, Tatarensoßen, Majonäsen, Sirups und weitere. Die Hamé exportiert ihre Produkte ungefähr nach 40 Ländern weltweit in fünf Kontinenten und bietet ihre Produkte auch unter den Marken Otma, Znojmia, Hamánek, Hamé Life Style, DOMA, Veselá pastýřka und Vasco da Gama.  Die Hamé verfügt zurzeit über 10 Herstellwerke und beschäftigt zirka 2 400 Mitarbeiter. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Kunovice bei Uherské Hradiště. Mehr auf der Seite www.hame.cz.

Orkla ist der führende Marken Lieferant der Gebrauchsartikel und der integrierten Lösungen für Handelsnetze und Backwarenindustrie in Skandinavien, Baltischen Ländern und auf den Märkten in der Mitteleuropa und Indien. Die Orkla ist an der Börse in Oslo kotiert und in dieser norwegischen Hauptstadt hat sie auch ihren Sitz. In 2014 erreichten die Umsätze 30 Mrd. norwegischer Kronen und die Firma beschäftigte ungefähr 13 000 Mitarbeiter.